Schon eine halbe Stunde vor Einlass war die Schlange vor dem Eingang der Zeltkirche enorm. Über 700 Leute wollten dabei sein, wenn es heißt „Willkommen zur MA’cappella-Show“ und sorgten so dafür, dass nicht nur im Zelt jeder Platz gefüllt war sondern auch außerhalb des Zeltes aufgestuhlt werden musste. Passend zur Location startete MA’cappella mit dem Stück „Son of a preacher man“, dass von der Beziehung eines Mädchens zum Sohn eines Pfarrers erzählt. Neben zahlreichen Eigenkompositionen zierten viele bekannte Hits das Programm der 6 sympathischen jungen Männer, wie zum Beispiel „Breakfast at Tiffany’s“. Baschdi Jägers Ansagen brachten das Publikum vielmals zum Lachen und durch das kurzweilige Interview von Moderator David Rau mit den Jäger-Buben konnten viele spannende Infos rund um die neue CD, Probenarbeit und die Sänger gesammelt werden. Für das Stück „Romanze“ von den Wise Guys wurde spontan die Blumendeko auseinander gebaut und in die Performance der Jungs integriert. Mit viel Spaß und Motivation wurde das Konzert ein kurzweiliges Vergnügen für Jung und Alt. Zum Abschluss gab es dann für „The Lions sleep tonight“ sogar Standing Ovations und nach „einem Schnellen“ folgten dann doch noch zwei weitere Zugaben bevor sich das begeisterte Publikum aus der Zeltkirche hinaus ins Freie drängte um bei dem ein oder anderen kühlen Getränk noch in Ruhe zu quatschen. (vk)